Bunte Loks.

Lieber Doktor Bahnsinn

Wieso gibt es Lokomotiven im Kleid vom Schweizerischen Roten Kreuz oder der Luftfahrtshow Air’14? Gehören diese Loks nicht der SBB?

Viele Grüsse
Peter


Lieber Peter

Doch, diese Lokomotiven gehören alle zur Flotte der SBB, jedoch kann ihre Oberfläche von Unternehmen zu Werbezwecken gemietet werden. So eine Lok ist nämlich ein ganz schön exklusiver Werbeträger: Sie wird täglich von über einer Million Menschen gesehen, denn pro Tag legt eine Lokomotive des Fernverkehrs im Durchschnitt 1500 Kilometer zurück. Die 160 m2-Fläche erreicht nicht nur die Reisenden, sondern auch die Menschen in den Bahnhöfen und noch viele weitere entlang der Bahnstrecken. Mein persönlicher Favorit ist zurzeit jene von Maurice Lacroix mit der Herrenuhr, ziemlich chic!

Werbelok1_MauriceLacroix

Von der Planung bis zum fahrplanmässigen Einsatz dauert es rund drei bis fünf Monate. Oft feiern Unternehmen damit ein Jubiläum oder lancieren eine neue Kampagne. Am 3. März 2014 taufte Coop die jüngste Lokomotive im Rahmen der neusten Kampagne «Miini Region»:

 

coop_werbelok

 

Wer’s noch etwas aussergewöhnlicher mag, kann auch gleich einen ganzen Zug auf einer Länge von bis zu 100 Metern «branden» lassen, was einer gigantischen Fahrzeugfläche von 900 m2 entspricht. Der ZKB-Werbezug auf dem S-Bahn-Netz Zürich ist ein besonders schönes Exemplar für regionale Werbung, er hat sogar Bronze beim renommierten ADC Award in der Kategorie Design gewonnen:

werbelok2_ZKBWerbezug

Mit dem SBB Design-Generator kannst du deine kreative Ader beweisen und selbst eine Werbelok gestalten.

43 Artikel

2 Kommentare zu “Bunte Loks.

Alle Kommentare anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.