SBB Mobile: Bald kommt die neue App.

Lieber Doktor Bahnsinn

Ich bin seit mehreren Jahren zufriedener Nutzer von SBB Mobile. Doch mittlerweile sieht man der App ihr Alter an. Kommt da mal was Neues?

Danke für Deine Antwort.

Silvia

 

Liebe Silvia

Du hast Recht. SBB Mobile wurde im Januar 2009 lanciert und sechs Jahre ist in der digitalen Welt bereits ein stattliches Alter. Die App wurde zwar stetig weiterentwickelt: Mit der neusten Version siehst du zum Beispiel, in welchem Sektor die verschiedenen Reisewagen stehen. Zudem wurden die Push-Infos bei Verspätungen, Zugausfällen und Gleisänderungen verbessert. Dennoch kann die SBB Mobile App nicht ganz verbergen, dass ihre Benutzeroberfläche nicht mehr so modern und frisch aussieht.

Wir haben uns deshalb entschieden, SBB Mobile von Grund auf neu zu entwickeln. Der Startschuss dazu ist vor Kurzem gefallen und wir haben uns für das Projekt (Codename vNext) viel vorgenommen. Oberste Maximen sind die Einfachheit der Bedienung und der Spass bei der Nutzung.

In die Richtung könnte es gehen: Ein ästhetisches und reduziertes Design, kombiniert mit einer hoch funktionalen und selbsterklärender Benutzerführung wie hier auf dem Billettkauf-Screen visualisiert. Denn unser Ziel ist, dass SBB Mobile künftig noch mehr Kundensegmente anspricht und von Jung und Alt gleichermassen einfach zu bedienen ist.

Gleichzeitig arbeiten wir natürlich auch mit Hochdruck an der Funktionalität von SBB Mobile vNext. Unsere Vision ist, die App vom heutigen Stand eines elektronischen Fahrplans mit integriertem Ticket Shop zu einem digitalen Reisebegleiter weiterzuentwickeln. SBB Mobile vNext soll entlang der gesamten Reisekette – vom Planen der Reise zu Hause bis zum Ankommen am Zielort – Erleichterungen und Echtzeit-Kundeninformationen für die Reisenden bieten. Sei es für die Einkaufsnavigation am Bahnhof oder individuelle Anschlusszüge im Verspätungsfall (wobei ja über 88% unserer SBB Züge pünktlich fahren ;-) ).

Was wir uns ebenfalls vorgenommen haben ist, dass wir künftig die Benutzerinnen und Benutzer von SBB Mobile stärker in die Weiterentwicklung der App einbeziehen und aktiver darüber kommunizieren wollen. Dieser Blogbeitrag markiert den Anfang und weitere Informationen werden im Laufe des Jahres folgen. Ziel ist, dass wir bis Ende Jahr eine öffentliche Beta-Version von SBB Mobile vNext lancieren können. Stay tuned und ich zähle auf dich als unsere künftige Beta-Testerin.

Dein Doktor Bahnsinn

 

2 Artikel

29 Kommentare zu “SBB Mobile: Bald kommt die neue App.

  1. Wird in der neuen APP auch was vom HAFAS App vorhanden sein welches das zugpersonal auf den ELAZ Geräten hat? Da wäre ich sehr dankbar.
    Freundliche Grüsse
    Joel Mühlethaler

      1. Beispielsweise die Funktion dass man den Zug per zugumlaufnr. suchen kann, sprich die zugnummer eingeben kann und dann kommt wie früher auf dem ZPG II oder heute auf dem ELAZ der komplete fahrtverlauf mit allen haltepunkten, ankunfts und abfahrtszeiten sowie den gleisnummern Anderereseits die menüwahlflächen extra und anschlüsse dass man einerseits alle anschlüsse prüfen kann und unter extra noch suche züge/fahrten wo man auch den tagesfahrplan von einem bahnhof suchen kann.
        Und das mit den anschlüssen so dass es aussieht wie auf dem ELAZ dass es mit kreuzchen und häckchen anzeigt ob der Zug Anschlussabwarten muss oder es einen Anschlussbruch gibt. Das wäre Bahnthastisch wenn man das auch in die neue APP einbauen könnte. Weil ich weiss aus eigenen Erfahrungen z.B. vom IR Biel Konstanz dass das Zp teilweise weder fähig ist das KIS ( Kundeninformationssystem) einzuschalten noch Zugdurchsagen über die Sprechstellen der Wagen oder den GSM-R Service auf dem Handy zu machen und wenn sie es an den sprechstellen in den Wagen versuchen schwatzen sie bei diesen süssen neuen Mikrotels meistens ins Display so dass man nichts hört oder vergessen die sprechtaste zu drücken.
        Freundliche Grüsse
        Joel

        1. Hoi Joel

          Danke für Deine detaillierte Antwort, wir werden das prüfen. Generell sprichst Du aber eine sehr wichtige Herausforderung bei der Entwicklung von SBB Mobile an: Wie gelingt es uns, die User zu gewinnen, die heute unsere App noch nicht nutzen (= möglichst einfach, möglichst schlank) und gleichzeitig Power Pendler und Bahnfans (wie Du einer zu sein scheinst ;-) mit advanced Features glücklich zu machen?

          Gruss
          Christof

          1. Wie wäre es mit einer Option Einfach – Erweitert/Expertenmodus

            Das vorgeschlagene würde dann nur im Erweiterten Modus auftauchen.
            Auf die grösse der App sollte das eigentlich keinen all zu grosses Einfluss haben.

  2. Hallo zusammen,
    Ich fände es toll, wenn auf einer zukünftigen App sichtbar ist, ob der Anschlusszug wartet oder nicht. Heute findet man es nur heraus, wenn man sieht, dass der abgehende Zug ebenfalls verspätet angezeigt ist. Das wäre toll.
    Lieber Gruss

    1. Das wäre eben mit dem HAFAS der Fall da siehst du alle anschlusszüge ob sie abwarten oder die Anschlüsse brechen.

  3. Oder wäres es möglich für Bahnfans und powerpendler das HAFAS App wieder zugänglich zu machen dass man statt SBB Mobile einfach das HAFAS aufs Handy oder Tab downloaden könnte?

    1. Hoi Bryan

      Danke für Deine Frage. Aktuell macht Windows (Phone) leider nur 2% der Nutzung und Ticket-Käufe von SBB Mobile aus. Wir möchten die Plattform aber trotzdem auch künftig unterstützen, können das zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht versprechen. Nur so viel: Persönlich nutze ich ein Lumia 930 ;-).

      Gruss
      Christof

      1. Ich hänge mich hier mal Kurz dran. Ich warte auch sehnlichst auf das Update das die App unter WP10 lauffähig wird. Ich selbst (auch Lumia 930 :-) ) nutze Sie sehr oft, bzw. nutzte. Jetzt leider nicht mehr möglich.

        Natürlich verstehe ich das erstmal der „Massenmarkt“ und die beiden stärksten Plattformen die Aufmerksamkeit bekommen. Aber zum anderen muss man MS lassen das Sie es Entwicklern einfacher den je machen Apps auf Ihre Plattform zu portieren. Und die Technologie der UniversalApp bei MS ist kein schlechter Weg. Somit hätte die SBB eine App sowohl für Desktop, als auch Tablet und Phone mit (mehr oder weniger) einem „Schlag“. Ich denke es würde schon eine erhöhte Resonanz auf eine SBB Windows App (auch auf dem Desktop) geben.

        Zu gutter letzt finde ich es sehr schade das nicht einmal die Ausweichmöglichkeit besteht über die Mobile Website (m.sbb.ch) alternative Zugriff auf das ganze zu erhalten. Fahrpläne sind zwar Schön und gut, aber wenn ich kein Billet kaufen kann ist es für mich nutzlos.

        Gruss
        Marc

        1. Hoi Marc

          Danke für die Zusatzinputs. Bei der fehlenden Kompatibilität zu Windows 10 Mobile hast Du Recht. Ich lasse Abklären an was das liegt und schaue, dass wir das bis spätestens RTM W10 Mobile hinkriegen.

          Bei SBB Mobile vNext sieht es gut aus, dass es auch eine auf Windows 10 Mobile lauffähige Version geben wird. Und falls alle Stricke reissen: Der neue Webshop (geplant auf Ende 2016) wird responsive umgesetzt.

          Gruss
          Christof

  4. Was mich beim Handybillet jeweils bei der Kontrolle stört ist, dass ich immer noch mein Halbtax hervorkramen muss. Da die Handy billette ja so oder so Perosnalisiert sind wäre es toll wenn wenigstens dem Handybesitzer sein Halbtax angezeigt würde. Sprich der Kondutkteur sieht auf seinem Bildschirm, dass ich neben dem Billette auch noch das dazugehörige Halbtax habe. Und es würde das online Kaufen einfacher machen, da es schlussendlich nur noch die richtige Preisklasse vorschlägt. Ist jeweils nicht ganz einfach zwischen ganz und halb auf dem kleinen handy display zu unterscheiden, vorallem wenn man im stress ist den Zug zu erreichen.

    Bei der Sparbillette anzeige wäre es noch gut wenn da die nächst mögliche verbindungs abfahrtszeit angezeigt würde, da es sehr mühsam ist jeweils mit drei klicks die Zeit zu sehen und dann wieder zurück weil es zu spät ist.

    Hoffe so wird die nächste APP noch besser als heute!

    1. Hallo Herr Sonderegger

      Danke für Ihre Inputs. Zeitlich kann ich noch nichts versprechen, aber Ihre ersten beiden Funktionswünsche (Halbtax im Abo, Hinterlegung Abo-Präferenzen) sind mit hoher Priorität auf unserer Feature-Planungsliste.

      Was ich nicht ganz verstanden habe, ist Ihr Punkt bezüglich Sparbillette. Sie möchten eine Abfrage, wo nur Sparbillett-Verbindungen kommen? Die meisten Kunden suchen ja Verbindungen nach Abfahrts bzw. Ankunftszeit und die gibt’s dann je nachdem halt mit oder ohne Sparbillett-Option.

      Freundliche Grüsse
      Christof Zogg

  5. Zu den Velos im ICN und Platzreservationen währe es schön, wenn auch Speisewagenreservationen möglich währen mit der App. Ein Gutschein Code für die Anrechnung von Fr.5 bei einer Konsomation lässt sich doch sicherlich integrieren.

    1. Hoi Joel

      Besten Dank für Deine Frage. Alles zum Terminplan kann ich noch nicht verraten, aber zumindest so viel: Es geht gut voran mit der Entwicklung von SBB Mobile vNext. Just heute haben wir das interne Testprogramm lanciert, bei welchem die internen Mitarbeitenden die Entwicklung der neuen App verfolgen und ihr Feedback dazu geben können. Ende Jahr öffnen wir dann das Programm für alle interessierten SBB Kunden.

      Stay tuned und Gruss
      Christof

  6. – Bitte entfernt die generelle Erinnerungsvorgabe (15′ und 0′ vor der Abfahrt) aus den Kalenderdaten, solche Funktionen müssen über eine Option individualisierbar sein.
    – Bitte überarbeitet die Eingabe der Destinationen, damit sinnvoll priorisiert wird. Man tippe mal Z, Zü, ZH oder HB in die App und stelle fest, Zürich HB gehört nicht in den Kreis der Schnellauswahl. „HB“ ersetzt die App wie die Web-Anwendung ohne Rückfrage mit Herzogenbuchsee.

    1. Hallo Martin

      Besten Dank für Deine konkreten Featurewünsche. Die Verbesserung der Destinationsvorschlag-Liste haben wir uns vorgenommen und sind dann gespannt auf Dein Feedback. Wo ich nicht einig mit Dir bin, ist bei der Entfernung der Erinnerungsvorgabe. Hier meinen wir, dass es der Einfachheit halber besser ist, schon mal einen Default-Wert vorzugeben, den Du dann ja mit dem Calendar-Client Deines Vertrauens anpassen kannst.

      Aber das beste ist: Mit den Launch des Beta-Version der neuen App werden wir auch eine offizielle Community betreiben, auf der unsere Test-User Ihr Feedback abgeben können. Dort sehen wir dann, ob ein Featurewunsch nur der Wunsch eines Einzelnen ist oder einem allgemeinen Bedürfnis entspricht.

      Gruss
      Christof

  7. Was mich interessiert: Bereits vor 2 und vor einem Jahr habe ich angefragt, ob es auch möglich sein wird Gruppenbillette mit dem Handy aufs Handy zu lösen. Bei den geschlossenen Bahnschaltern ist das Lösen von Gruppenbilletten so was von umständlich. Bei meinem/unserm Bedürfnis handelt es sich fast immer um Strecken in Regiozügen, wo eine Reservation sowieso nicht möglich ist. Wird jetzt mein lang gehegtes Bedürfnis mit der neuen App realisiert?

    1. Hallo Rupert

      Danke für Deine Frage. Unser Ziel ist es, dass Du mittelfristig so ziemlich alles auf dem Smartphone machen kannst, was Dir auch der SBB Schalter bietet. Ich will aber auch transparent sein, dass die Gruppenbillette nicht zuvorderst in unserem Backlog stehen. Der Grund dafür ist, dass es sich dabei eher um ein Nischen-Feature handelt, dass zudem wegen all den Optionen relativ aufwendig in der Realisierung ist.

      Aber auch dafür wird unsere SBB Mobile Community da sein: Wenn wir sehen, dass viele User sich die Gruppenbillette aufs Handy wünschen, dann werden wir das Feature entsprechend höher priorisieren.

      Gruss
      Christof

  8. Lieber Christof
    Wieviele User muss ich bringen bis mein Anliegen priorisiert wird? Es ist mir und vielleicht auch noch einigen andern ein echtes Anliegen wenn nun wieder Bedienungsschalter geschlossen werden.
    Gruss Rupert

    1. Hoi Rupert

      So genau können wir das noch nicht sagen, weil wir noch nicht wissen, wie viele User auf der Community mitmachen und uns ihr Feedback geben werden. Am besten ist deshalb: Sobald’s losgeht registrierst Du Dich, trägst Deinen Feature-Request ein und wirbst bei den anderen Community-Mitgliedern um Support für „Dein“ Feature.

      Gruss
      Christof

    1. Hoi Emanuel

      Danke für die Nachfrage. Ja, wir können’s kaum erwarten unsere Preview-Version unseren Kunden zu zeigen und von Ihnen ausprobieren zu lassen. Am Dienstag, 24.11. geht’s los. Mehr dazu dann auf SBB.ch bzw. in den Medien.

      Gruss
      Christof

    1. Hoi Madelaine

      Danke für Deine Frage. Ja, Du kannst in der Fahrplanabfrage (im Standard wie im Touchfahrplan) eine erweiterte Suche vornehmen (Icon mit den symbolischen Schiebereglern). Dort wählst Du unter „Barrierefreie Verbindung“ die Option „Keine Einschränkung“ aus.

      Gruss
      Christof

  9. Die neu App ist soweit recht gut. Etwas ist aber schlechter geworden! Neu besteht nicht mehr die Möglichkeit, eine Bahnverbindung mit Velomitnahme zu suchen. Diese Sucheindchränkung ist gar nicht mehr vorhanden. Das sollte unbedingt wieder möglich sein!

    1. Hoi Claudio

      Du hast Recht, die Funktion fehlt. Wir werden sie ins Backlog (= Liste der noch abzuarbeitenden Features) aufnehmen.

      Danke für den Hinweis und Gruss
      Christof

Alle Kommentare anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.