Snow’n’Rail InstaMeet im Winterwunderland Zermatt.

Mit Zug und Bergbahnen durch die verschneite Bergwelt reisen, strenge Aufstiege in Schneeschuhen bewältigen, rasante Abfahrten auf Ski und Snowboard unternehmen, in rustikalen Restaurants Walliser Spezialitäten geniessen und uns beim Wellness erholen – all das durfte ich gemeinsam mit acht erfolgreichen Schweizer Instagramern im Wintersportparadies Zermatt erleben. Ein Rückblick.

Unsere Mission: Beim Snow’n’Rail InstaMeet wollen wir die Schweiz von ihrer schönsten Seite zeigen. Dieses Mal im weissen Kleid. Die Instagramer, unterschiedlich in so mancher Hinsicht, bringen zwei Gemeinsamkeiten mit: die Leidenschaft und das Talent für Landschaftsfotografie. @twintheworld, @brooro, @gioja, @freeland_, @supertrampeur, @raphaeldupertuis, @adrianospics und @helvetic.collective nehmen dich mit ins Winterwunderland Zermatt.

 

Tag 1: Skipisten und Sonnenuntergänge.

Am wolkenlosen Himmel strahlt die Sonne und am Horizont ragt das Matterhorn in seiner ganzen Pracht in die Höhe. Zum ersten Mal sehe ich den berühmten Berg nicht nur auf einer Postkarte, sondern in echt. Ich verstehe jetzt, weshalb das Matterhorn sogar Schokoladenhersteller inspiriert. Der Anblick des «Toblerone-Bergs» ist faszinierend. Die Nikons, Canons und Smartphones sind rasch gezückt.

Gemeinsam mit @adrianospics, @gioja und Kollege Livio nutze ich die perfekten Schneeverhältnisse aus und sause mit Helm auf dem Kopf und Kamera in der Hand die Pisten runter (bitte nicht nachmachen!). Das weitläufige Skigebiet Zermatt-Cervinia bietet zahlreiche Pisten zum Skifahren, Schlitteln und Winterwandern. Das Panorama auf die imposantesten Viertausender der Alpen, wie das Matterhorn oder der Monte Rosa ist einzigartig.

Panorama
SBB CFF FFS
Aussicht-Rothorn-sbb
instagram.com/sbbcffffs/
Bergbahnen-Zermatt-sbb
instagram.com/sbbcffffs/
Sarah-Matterhorn
instagram.com/sarah_aakervik/
Snowboard-Livio-sbb
instagram.com/sbbcffffs/
Gioja-at-work-sbb
instagram.com/sbbcffffs/
matterhorn-adriano
instagram.com/adrianospics/
berge-gioja
instagram.com/gioja/

Während wir uns erschöpft aber zufrieden auf den Rückweg machen, warten die anderen Instagramer auf dem Gornergrat auf den Sonnenuntergang, um das Matterhorn im Glanz der Abendsonne einzufangen.

instagram.com/freeland_
www.instagram.com/freeland_
instagram.com/supertrampeur/
instagram.com/supertrampeur/
instagram.com/twintheworld/
instagram.com/twintheworld/
instagram.com/raphaeldupertuis/
instagram.com/raphaeldupertuis/
instagram.com/supertrampeur
instagram.com/supertrampeur
instagram.com/brooro/
instagram.com/brooro/
instagram.com/brooro/
instagram.com/brooro/

Tag 2: Sonnenaufgänge und das unberechenbare Wetter in den Alpen.

Folgendes lerne ich über Fotografie: ein blauer Himmel ist langweilig, Wolken sind «ein Glück» und früh aufstehen oder spät ins Bett gehen lohnt sich. Die Instagramer unternehmen so einige Anstrengungen, um das perfekte Bild zu bekommen. Am zweiten Tag nehmen die Fotografen die erste Bahn auf den Gornergrat. Obwohl der Sonnenaufgang weniger spektakulär ist als der Sonnenuntergang am Vorabend, entstehen doch tolle Bilder.

instagram.com/twintheworld/
instagram.com/twintheworld/
instagram.com/raphaeldupertuis/
instagram.com/raphaeldupertuis/

Am Mittag geht es dann hoch hinaus – wir wollen auf das kleine Matterhorn, zum Matterhorn Glacier Paradise. Beim Trockenen Steg, auf 2939 Höhemeter, wird erst Mal eine leckere Pizza in der Ice Pizzeria gegessen. Eine Pizzeria im Skigebiet – eine tolle Idee!

instagram.com/sarah_aakervik/
instagram.com/sarah_aakervik/

Als Stadtmeitschi bin ich die Höhe nicht gewöhnt, mein Herz rast ein bisschen. Und dann wechselt plötzlich auch das Wetter. Wolken kommen auf und verdecken die Sicht aufs Matterhorn. Trotzdem – man kann nicht nach Zermatt ohne das kleine Matterhorn besucht zu haben. Mit der Luftseilbahn geht es jetzt also hoch auf über 3880 m ü. M, zur höchstgelegenen Bergstation Europas. Dort ist der Nebel so dicht, dass man keine zehn Meter weit sieht und der Wind bläst einen fast um. Fotografieren ist hier oben leider nichts.

 Tag 3: Schneeschuhtour von Findeln nach Riffelalp.

An unserem letzten Tag des Snow’n’Rail InstaMeets wollen wir das tolle Skigebiet über Zermatt nochmals von einer anderen Seite entdecken. Mit Schneeschuhen unter den Füssen geht es von Findeln hoch zur Riffelalp. Auch heute zeigt sich der Himmel bewölkt – für unsere Instagramer natürlich wieder ein Glücksfall. Der Forest Trail führt uns durch den verschneiten und märchenhaften Arvenwald. Irgendwie erinnert es mich ein bisschen an Narnia.

instagram.com/sbbcffffs/
instagram.com/sbbcffffs/
instagram.com/freeland_
instagram.com/freeland_
instagram.com/sarah_aakervik/
instagram.com/sarah_aakervik/
instagram.com/adrianospics/
instagram.com/adrianospics/
instagram.com/shibby/
instagram.com/shibby/
instagram.com/twintheworld/
instagram.com/twintheworld/
instagram.com/gioja/
instagram.com/gioja/

Essen & Übernachten.

Die drei Tage und zwei Nächte durften wir in zwei traditionsreichen Zermatter Hotels verbringen, dem Hotel Pollux und dem Hotel Alpenhof. Beide Hotel können wir nur weiterempfehlen.

Das Hotel Pollux****.

Das Vier-Sterne-Hotel Pollux liegt zentral nur fünf Gehminuten vom Bahnhof entfernt. In diesem gemütlich-rustikalen Hotel, geführt von der Familie Taugwalder, fühlt man sich sofort wie zu Hause. Besonders die superfeinen Walliser Spezialitäten. Raclette und Rösti, haben wir uns im hoteleigenen Restaurant Pinte schmecken lassen.

Das Hotel Alpenhof****.

Im Vier-Sterne-Superior-Hotel Alpenhof hat mir das cleane und doch rustikale Interior-Design sehr gut gefallen. Die Zimmer sind grosszügig und der Spa-Bereich lädt zum Entspannen und Verweilen ein. Das reichhaltige Frühstücksbuffet ist absolut fantastisch!

Das Privileg in ferne Länder reisen zu können, lässt uns manchmal vergessen, wie schön die Heimat ist. Wir durften drei unvergessliche Tage in Zermatt verbringen. Einmal mehr haben wir gestaunt, wie faszinierend schön die Schweiz und ihre Bergwelt ist.

Möchtest auch du einen Ausflug in die Berge unternehmen? Mit dem Promo-Code «INSTAMEET16»  bekommst du jetzt 10 Franken Rabatt auf deinen nächsten online Snow’n’Rail-Kombi-Einkauf. Hier findest du alle Snow’n’Rail-Angebote.

 

Wir bedanken uns bei Mammut, dem Hotel Alpenhof , dem Hotel Pollux , Zermatt Tourismus und den Zermatter Bergbahnen für das grosszügige Sponsoring.

Logos

 

#SBBInstaMeet

28 Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.