Die Zukunft des Arbeitens

Jürg Stöckli, Leiter SBB Immobilien, hat sich kürzlich in der SBB Mitarbeiterzeitschrift «Unterwegs» über den Umzug des SBB Hauptsitzes geäussert und ein positives Fazit gezogen.

Jürg Stöckli, Leiter SBB Immobilien, über das Arbeiten der Zukunft.
Jürg Stöckli, Leiter SBB Immobilien, über die Zukunft des Arbeitens.

«Heute arbeiten im SBB Hauptsitz im Berner Wankdorf rund 1900 Mitarbeitende in einem topmodernen und vielseitigen Umfeld. Die Rückmeldungen sind durchwegs positiv, auch von denjenigen Kolleginnen und Kollegen, die dem Umzugsprojekt eher kritisch gegenüberstanden.

Die Mitarbeitenden, die heute im Hauptsitz arbeiten, waren zuvor auf sechs Standorte verteilt. Nach dem Zusammenzug können wir einfacher kommunizieren und effizienter zusammenarbeiten. Ich erlebe dies regelmässig: In spontanen Diskussionen auf dem Flur entstehen bessere Ideen und lassen sich Entscheide schneller fällen als via E-Mail-Verkehr.

Ohne die Meisterleistung eines konzernübergreifenden Teams von Fachleuten wäre dies nicht möglich gewesen. Unsere Bau- und Immobilienspezialisten, das Change-Team, IT und Telecom haben mit ihrem persönlichen Einsatz zum Erfolg beigetragen. Ihnen allen gebührt ein riesengrosses Merci!

Mir ist bewusst, dass viele Mitarbeitende mit älteren Arbeitsumgebungen vorliebnehmen müssen. Deshalb werten wir auch bestehende Standorte auf. So haben wir in Absprache mit den Divisionen beispielsweise sämtliche Sozialräume ausserhalb der Bürostandorte  überprüft – Aufenthalts- und Pausenräume, Personaltoiletten und anderes. Bis voraussichtlich Ende 2015 werden wir diese nun wo nötig sanieren und modernisieren. Denn auch die de Kolleginnen und Kollegen, die in der Fläche am Puls unserer Kundinnen und Kunden arbeiten, verdienen ein ansprechendes Arbeitsumfeld.»

Der Artikel wurde in der Mitarbeiterzeitschrift «Unterwegs», Ausgabe 01/2015 publiziert.
Bilder: Copyright SBB CFF FFS

15 Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.